Lehrlingsausbildung

Hallo!
Ja, hier bist Du genau richtig um Infos über unsere beiden Lehrberufe zu erhalten!

Warum HEIDECO?
Bei der Wahl des Lehrberufes muss Dir klar sein, dass Du diese Entscheidung für die nächsten 3,5 Jahre triffst! Fälle diese Entscheidung nicht unüberlegt – den Beruf, den Du wählst soll Spaß machen – denn nur was Spaß macht, machst Du gerne!

Deine Ausbildung

Die nächste Entscheidung liegt in der Auswahl des Betriebes! Hier gibt es Konzerne und Familienbetriebe – wie es in der HEIDECO der Fall ist. Auch das ist eine Entscheidung, die wichtig ist für Dich. Hier musst Du Dir die Frage stellen, in welchem Arbeitsumfeld Du lieber arbeitest. In einem Konzern mit sehr vielen Mitarbeitern oder in einem überschaubaren Familienbetrieb, wo jeder jeden kennt. Alles hat Vor- aber auch Nachteile!
  • Du arbeitest in einem Umfeld von Facharbeitern und Lehrlingen
  • Du bist keine Nummer – sondern jeder kennt Deinen Namen und bist wichtiger Bestandteil der HEIDECCO-Familie
  • Du wirst jeden Tag vor neue Herausforderungen gestellt – Dein Arbeitstag ist abwechslungsreich!
  • Die Arbeiten sind vielfältig – weil wir keine monotone Massenfertigung haben.
  • Wir beliefern Kunden in aller Welt (Personen/Güterverkehr, Spielzeug- und Sportartikelindustrie, Weltraumforschung, Technische Universitäten, Sondermaschinenbau uvm)

Welche Lehrberufe (M/W/D) kannst Du bei uns erlernen?
CNC-Zerspanungstechniker
Maschinenbau-Techniker

Arbeitszeiten (generell – kann jedoch nach Bedarf abgeändert werden).
Lehrjahr 07-15.00 h
Ab dem 2. Lehrjahr 07-15.00 h oder Schichtbetrieb 06.00-14.00 h und 14.00/22.00 h

Entlohnung/Stand 2021/Brutto
Lehrjahr: EUR 702
Lehrjahr: EUR 884,00
Lehrjahr: EUR 1165,00
Lehrjahr: EUR 1550,00

Vorgehensweise bei der HEIDECO GmbH?

Die HEIDECO bildet Lehrlinge mit dem Lehrberuf „CNC-Zerspanungstechniker“ und „Maschinenbau-Techniker“ aus.
Die Lehrzeit umfasst einen Zeitraum von 3, 5 Jahren – wobei der Besuch der Berufsschule in Knittelfeld (http://www.verwaltung.steiermark.at/cms/ziel/74835344/DE/) vorgesehen ist und die Unterbringung im Landesschülerheim erfolgt.
Die Bereitschaft Zusatzausbildungen zu absolvieren gilt als Grundvoraussetzung beim Abschluss eines Lehrverhältnisses.

Die ersten beiden Lehrjahre sehen inhaltlich gleich aus – sodass der Lehrling sich im 2. Lehrjahr noch entscheiden kann – zu welchem Lehrberuf mehr Tendenz besteht – sodass ein Wechsel nach Absprache möglich ist.

Was macht ein Zerspanungstechniker?

Ein Zerspanungstechniker ist für die Planung, Herstellung und Bearbeitung von Werkstücken mit Hilfe von spanabhebender Werkstoffbearbeitung zuständig. Sie produzieren hauptsächlich Bau- und Maschinenteile, sind aber auch für einfache Wartungs- und Reparaturarbeiten ihre Maschinen betreffend verantwortlich.

Typische Aufgaben

  • Selbstständiges Durchführen von Rüstarbeiten und Einstelltätigkeiten an modernen CNC-Drehmaschinen
  • Maschinen- und Fertigungsvorrichtungen programmieren
  • Bearbeitung mit manuellen Werkzeugmaschinen (Dreh-, Fräs-, Schleif-, Bohrmaschinen)
  • Eigenständiges Lesen von Zeichnungen und Programmen
  • Aktive Überwachung des Fertigungsprozesses
  • Verarbeitungsberichte erstellen
  • Optimierung der laufenden Fertigung

Was macht ein Maschinenbautechniker?

Maschinenbautechniker erstellen die unterschiedlichsten Maschinen, Apparate und Anlagen, die in der Industrie benötigt werden. Dadurch ermöglichen sie überhaupt erst, dass Güter und Produkte aller Art, wie Fahrzeuge, Werkzeuge, Nahrungsmittel oder Kleidung industriell hergestellt werden können. Zu den Maschinen, die Maschinenbautechniker herstellen, gehören in der HEIDECO Abfüllanlagen, Gehäusekomponenten sowie Produkte für Forschung & Entwicklung technischer Universitäten.

Als ausgelernter Maschinenbautechniker kannst du bei Unternehmen der unterschiedlichsten Branchen arbeiten, da für Maschinen und Anlagen weltweit und vielfältig Bedarfe bestehen. Neben der Entwicklung und Produktion von Maschinen kannst Du Dich nach erfolgter Lehre im Bereich der Arbeitsvorbereitung verwirklichen oder die Meisterprüfung darin ablegen. Du arbeitest vorwiegend in Werkstätten und Montagehallen.

Klassische Anforderungen

  • Technisches Verständnis und Freude an Technik
  • Gutes räumliches Vorstellungsvermögen
  • Hohes Qualitätsbewusstsein, analytisches Denken und Teamfähigkeit
  • Gewissenhafte, verantwortungsvolle und selbständige Arbeitsweise
  • EDV-Grundkenntnisse

Wie werde ich Zerspanungstechniker und Maschinenbau-Techniker?

Die Ausbildung zum Zerspanungstechniker ist eine duale, die dreieinhalb Jahre dauert. Wer sein Wissen vertiefen bzw. ausbauen möchte, kann aus einer Vielzahl an Weiterbildungsmöglichkeiten wählen. Nach erfolgter Lehrabschlussprüfung können weitere Ausbildungen absolviert werden.

Zusätzliche Ausbildungen an Berufsschule oder Bildungseinrichtungen (WIFI/BFI) sind: Drehen/Fräsen konventionell oder CNC, WIG-Schweißkurse, Stapler-Kurse, CNC-Programmierung, Messverfahren uvm.

Interesse? Dann bewirb Dich bei uns!

Karina.ruege@heideco.at

Qualität aus Österreich 

+ 43 (0) 3462 5775 0

office@heideco.at

Dr. Viktor Verdroß Str. 2 8530 Deutschlandsberg